Montag, 3. April 2017

#Bucketlist - Ein Ziel für 30 Tage



Jeder von uns setzt sich immer Mal wieder grosse und - oder kleine Ziele. In dieser Beitragsreihe - die sich schlicht und einfach #Bucketlist nennen wird, werde ich immer mal wieder ein paar Ziele von mir anschneiden und versuchen diese zu erreichen. Natürlich möchte ich euch auf diesem Weg auch einige Tipps mitgeben und vielleicht kann ich den ein oder anderen ebenfalls dazu inspirieren, seine Ziele wieder mehr in Angriff zu nehmen!
Sich ein Ziel setzen - um zu wachsen!
Mein aktuelles Ziel ist; Spanisch lernen
Es gibt nichts tolleres, als in ein fremdes Land zu reisen und der Sprache mächtig zu sein. Natürlich kommt man mit Englisch schon ziemlich weit aber mit Spanisch deckt man noch einen Haufen mehr Länder ab!
Kleine Schritte führen zum Erfolg
Wichtig ist sich zwar ein grosses Ziel zu setzen, dieses aber in viele kleine Teilschritte aufzuteilen, die man immer mal wieder erreicht und so auch motiviert bleibt. Um wirklich ein solides Grundwissen über die Sprache zu erlangen, habe ich mir ein Lehrbuch von Langenscheidt bestellt. Dieses ist praktischerweise so aufgebaut, dass man jeden Tag kleine Aufgaben löst und so innerhalb von 30 Tagen die Grundkenntnisse beherrscht, natürlich sollte man die Kapitel wiederholen, damit man das gelernte auch festigen kann. Ich bin gespannt wie viel ich daraus lernen kann und kann es kaum erwarten, bis mein Lehrbuch eintrifft!
Durchhalten bis zum Schluss!
Ziele sind schnell gesetzt, doch die wirkliche Arbeit findet jeden Tag statt, denn um erfolgreich sein zu können, muss man vor allem Durchhaltevermögen beweisen! Doch zum Glück kann man dieses trainieren und folgende Tipps können es einem auf jeden Fall ein wenig erleichtern disziplinierter zu sein!

  • Sich nur auf ein Ziel/Teilziel konzentrieren
  • Immer an den gleichen Tagen und zur gleichen Zeit lernen / üben
  • Mit Post-it's / virtuellen Einträgen sich immer mal wieder erinnern, wieso man dieses Ziel erreichen möchte
  • Unnötige Störfaktoren abschalten
  • Sich einen angenehmen Arbeitsort schaffen
  • Belohnen bei erfolgreichem erreichen der Teilziele
Das beste Gefühl ist nämlich, wenn man am Ende etwas erreicht hat und Dinge von seiner Bucketlist streichen kann! Findet ihr nicht auch?
Was ist euer Ziel?

Bis dahin, bleibt modisch - wir schreiben uns! E.


Dienstag, 14. Februar 2017

Hallo Blog? Bist du noch da?

Lange ist es her, seitdem ich mich einfach so vor einen leeren Beitrag gesetzt habe und fröhlich so drauf los schrieb. Meistens plant man schon lange im Voraus welche Art Beitrag man schreiben möchte, sammelt Infos und macht Fotos dazu.

Doch heute möchte ich das nicht, heute möchte ich mit euch einfach so drauf los plappern. Im letzten Jahr und auch seit beginn dieses Jahres merke ich, dass mir dieser Blog irgendwie verloren geht. Die Begeisterung zum Bloggen ist natürlich immer noch da, dies macht sich aber vorwiegend auf meinem Bücherblog - readbooksandfallinlove - bemerkbar. Dort erscheinen immer noch 5 Beiträge pro Woche und es macht richtig viel Spass sich über Bücher und mehr auszutauschen.

Doch was tue ich mit diesem Blog hier? Ihn einfach schliessen möchte ich nicht, dies war und ist immer noch mein erster Blog und hier konnte ich üben, mich ausleben und kreativ sein. Natürlich habe ich mich verändert, doch dabei irgendwie vergessen auch meinen Blog mit zu verändern.

Also was tun? Es ist schwierig auch hier eine Community aufrecht zu erhalten und sich mit anderen auszutauschen, den ganz ehrlich: Mode nimmt nicht mehr einen so grossen Stellenwert bei mir ein wie früher. Also muss die Thematik geändert werden.

Doch welche Leidenschaft ausser dem Lesen habe ich noch? Ich koche ganz gerne ja, aber Fotos und Rezepte aufschreiben ist nicht so meins. Ich bastle gerne, doch leider habe ich nicht wirklich viel Zeit dafür also kommen DIY auch nicht wirklich in Frage...

Und so geht es mir nun schon seit Wochen, meine Gedanken drehen sich im Kreis und ich weiss einfach nicht, was ich mit diesem Blog anfangen soll. Also muss ich mich leider doch wieder für eine Zeit lang zurück ziehen, um Ideen zu sammeln und zu sehen, wie weit ich diesen Blog verändern möchte.

Ich bin über jede Idee, Meinungsäusserung und Co. von euch froh und würde mich freuen, wenn ihr mir erzählt, was ihr denn gerne so lesen würdet?

Geniesst den Tag,
Bis bald ♥

Montag, 16. Januar 2017

#Fashion - Daily Look

Daily Look
Daily Look by elizzy91 featuring a keyhole top



Ein absolutes Must-Have sind für mich Levis Jeans, seit dem ich mir mein erstes paar gekauft habe, will ich am liebsten nie mehr andere tragen. Nicht nur das sie sehr bequem sind, sie sehen auch super schick aus und passen sich toll der Figur an.

Diese Woche ist mir wieder mehr nach pastelligen Tönen gemischt mit Naturfarben. Dazu finde ich eignet sich dieses Outfit sehr gut. Vor allem den Blazer finde ich richtig elegant!

Wie gefällt euch dieses Outfit? Würdet ihr es auch so tragen?




Bis dahin, bleibt modisch - wir schreiben uns! E.


Mittwoch, 4. Januar 2017

[Wishlist] Pull-over Time!

Ein ♥-liches Willkommen im neuen Jahr. Ein Jahr, dass hoffentlich tolle neue Erlebnisse bringen wird und einen vor allem positiv überrascht. Draussen ist gerade so richtiges Winterwetter und am liebsten würde ich mich den ganzen Tag verkriechen, lesen oder Netflix schauen. Doch nix da, auch bei diesem Wetter muss man das Haus verlassen. Da ist es nur verständlich, dass ich mich nach kuscheligen Pullovern sehne.

Doch wer jetzt an kratzige Wolldinger denkt, der liegt falsch. Heutzutage sind Pullover richtige Ausgeh-Klamotten. Denn mittlerweile sehen die Pullovers richtig schick aus und werden mit kleinen Details schnell mal aufgepeppt.

Sei es ein Schulterfreier Pullover, einer mit Glitzer oder ein extra langer, den man als Kleid tragen kann - Pullover sind heute In. Besonders diese fünf haben es mir angetan und sind prompt auf meine Wunschliste gelandet. Vor allem der Ziegelsteinrote mit den Bänden am Rücken gefällt mir richtig gut. Wie sieht das bei euch aus? Welcher ist euer Favorit?

Bis dahin, bleibt modisch - wir schreiben uns! E.


Donnerstag, 29. Dezember 2016

3 Dinge, die ihr noch vor Silvester tun solltet.

Schon wieder ist ein Jahr um und wir blicken zurück auf eine turbulente, lehrreiche, abenteuerliche, ruhige und gefühlvolle Zeit zurück. Vielleicht war das Jahr nicht so toll und ihr freut euch, dass ein neues beginnt oder es war richtig gut und lebendig und ihr freut euch auf weitere tolle Augenblicke. So oder so, das Jahr 2017 ruft schon nach uns und wir sollten unbedingt noch folgende 3 Dinge tun, bevor das neue Jahr startet!

1. Das Silvester Outfit
Damit ihr euch am Silvester Abend keinen allzu grossen Stress, um das Outfit macht, solltet ihr euch das ein paar Tage vorher rauslegen. Dieses Jahr bleibe ich klassisch, entscheide mich für eine dunkle Jeans ein Glitzer- oder Schleifentop und High Heels. Natürlich darf die passende Clutch nicht fehlen und das Make-Up darf heute auch mal etwas glamouröser sein. Schliesslich sind wir nun in einem Alter, bei dem allzu kurze Partykleider eher uncool sind. Das ich mal das schreiben würde, hätte ich so schnell auch nicht gedacht. Doch vielleicht ist 25 so ein Alter, dass einen nochmals sehr vom "jungen Erwachsenen" trennt und man sich wirklich angekommen fühlt.

2. Zurück blicken
Bevor das neue Jahr beginnt und wir frisch fröhlich neue Dinge in Angriff nehmen, sollten wir uns kurz hinsetzen und das Jahr 2016 Revue passieren lassen. Wir sollten vor allem aber auch; Dankbar sein ein Jahr mehr; sicher, gesund und glücklich erlebt haben zu dürfen. Dies ist nämlich heutzutage gar nicht mehr so selbstverständlich. Blickt zurück und denkt an die Menschen, die euch dieses Jahr gestärkt haben, die immer an eurer Seite waren und die auch nächstes Jahr bei euch sein werden. Aber denkt auch kurz an die Menschen, die euch enttäuscht haben, die nicht an eurer Seite waren und auf die ihr auch nächstes Jahr verzichten werdet, denn auch sie haben euch stärker gemacht. Denkt über die tolle Augenblicke nach, die ihr alleine oder gemeinsam erlebt habt und denkt vor allem auch an eure Familie, denn ohne diese würde es euch gar nicht geben. Denkt auch an all eure Fehler, denn diese machen euch ehrgeiziger und besser, denn ihr wollt und werdet bestimmt nicht den selben Fehler noch einmal machen. Und denkt vor allem daran; Egal was kommen mag, es wird immer richtig sein - das Schicksal weiss schliesslich was es tut! ♥

3. Die Vorsätze
Wichtig ist immer in der Gegenwart zu leben, für die Vergangenheit dankbar zu sein und mit Mut in die Zukunft zu blicken. Egal ob ihr eine Liste schreibt, ihr im Kopf ein paar Punkte zusammen sucht oder euch mit anderen darüber austauscht; setzt euch ein paar Ziele für 2017 fest, die ihr mit Leidenschaft verfolgen könnt. Und nehmt euch diesmal besondere Ziele vor, Ziele die ihr auch wirklich erreichen könnt und wollt. Vergesst die klassischen "Ich nehme XY Kilos für den Sommer ab"- Ziele, denn diese schiebt ihr sowieso jedes Jahr vor euch hin. Setzt euch lieber Ziele wie;

  • Herzmenschen lieben ♥
  • Glücklich sein
  • Fehler machen & daraus lernen
  • Freundschaften pflegen
  • Neues lernen
  • Bücher lesen
  • Musik spielen
  • Sich lebendig fühlen
  • Etwas grosses erreichen
  • Sich selbst treu bleiben
  • Über sich hinaus wachsen

Und wenn ihr dann im 2017 auf eurer Jahr zurück blickt, könnt ihr stolz auf euch sein, denn ihr habt wichtiges erreicht und habt vor allem gelebt.

Habt noch wundervolle Tage und startet gut ins neue Jahr!
Bis dahin, bleibt modisch - wir schreiben uns! E.